Rainer's Blog

Life is an adventure – das Leben ist ein Abenteuer

Durchsuche Beiträge mit Schlagwörtern Berge 2021

Elena’s Studium hat auch für mich seine schönen Seiten. Ihr neuestes Projekt ist eine Photostrecke über Berge/Bäche zu erstellen. Und um dabei das schönste Licht zu haben, ging es heute Morgen pünktlich nach der Ausgangssperre um 5:00 Uhr Richtung Spitzingsee.

Die Parkplätze noch völlig verweist, konnten wir dieses Mal nicht an der Sportalm parken, da der Schnee seit März eher nochmals mehr geworden ist. Ideal für ein Fass Bier zu kühlen, aber halt nicht fürs Parken.

Auf dem Weg zu unteren Firstalm konnten wir die ersten Bilder vom Sonnenaufgang hinter der Bergkuppe schießen, bevor wir über die obere Firstalm und den Vorgipfel auf die Brecherspitze „kletterten“. Selbst auf dem Grat hatte es mehr Schnee und das Ende April…

Das erste Mail seit Jahren waren wir dann alleine am Gipfelkreuz – sogar ohne den kalten Nordostwind und konnten die Sonnenstrahlen durch die Wolkenlöcher bestaunen. Auf dem Weg nach unten mussten wir langsam machen, da der Kiosk an der oberen Firstalm erst um 10:00 Uhr aufmacht 🙂

Mit einer Leberkässemmel als zweites Frühstück gestärkt, konnte Elena nun an die Bilderstrecken der Bäche/Seen gehen. Zuerst ein kleiner Bach auf dem Weg zurück zum See, dann nochmal am Spitzingsee selbst.

Als Abschluss konnte Sie nochmals einige Aufnahmen der Vallepp an der Brücke zur Albert-Link-Hütte (die leider komplett geschlossen hat) machen, bevor es steilauf wieder zurück zur Sportalm ging.

Es ist nicht zu fassen. Nach fast 5 Monaten bin ich mal wieder in den Bergen – Covid sei Dank – und gleich mit einer Premiere: Elenas Erstbesteigung der Brecherspitze.

Der Wetterbericht hatte heute eigentlich sonniges Wetter vorhergesagt und daher ging es schon kurz nach sieben Richtung Spitzingsee. Es ist immer noch erstaunlich, dass auf den Strassen am Morgen so wenig Verkehr und der Allacher Tunnel so gut wie frei befahrbar ist ;-). Damit war die Fahrt mit dem Blick auf das Alpenpanaroma schon ein Genuß.

Brecherspitze

Von der Sportalm gings über die Firstalmen zum Fuß des Brecherspitze, wo wir zum ersten mal das Gerödel anprobierten. Als ich das L darauf entdeckte, zog ich es am rechten Schuh wieder ab, nur um festzustellen, dass auf dem anderen auch ein L drauf war. Also dachte ich Elena hat die Rs — weit gefehlt, die hatte nämlich die „Ms“ 🙂

Weiter gings über den Schnee zum Vorgipfel, von wo wir über den zum Glück schon weitgehend schneefreien Grat rüber zum Gipfel kletterten. Auch wenn der Himmel nicht strahlend blau war, die Sicht von hier oben ist jedes Mal ein Traum – und für Elena heute zum ersten Mal.

Blick ins Valepp und auf den Spitzingsee

Nach kurzer Rast kam der Abstieg, bei dem wir die direkte Linie vom Vorgipfel zur Oberen Firstalm nahmen – dem Gerödel sei Dank und wir hatten unseren Spaß dabei. Die obere Firstalm hat einen Kiosk eingerichtet bei dem es stilecht Weißbier und Almdudler aus Plastikbechern gibt – aber besser als

nichts und gut wenn man immer eine FFP2 Maske dabei hat.

Gestärkt nahmen wir wieder die direkte Route zum Stümpfling. Im Sommer nicht machbar gingen wir diesmal einfach (mit einigen Schnaufern) die Skipiste Luftlinie auf den Gipfel. Nachdem wir eigentlich den ganzen Tag recht wenig Leute gesehen hatten, änderte sich das Bild auf der anderen Seite. Jede Menge Skitourengeher waren unterwegs und auf dem Rosskopf sah man schon von Ferne eine ganze Menschentraube. Daher entschlossen wir uns den direkten — und wieder wörtlich zu nehmen — Abstieg über die Skipiste zur Talstation der Stümpflingbahn zu nehmen.

Hat uns heute Spaß gemacht und war hoffentlich nicht das letzte Mal für dieses Frühjahr

Powered by WordPress Web Design by SRS Solutions © 2021 Rainer's Blog Design by SRS Solutions